2008.05.05 Neuss : DKV setzt auf 21 EM-Starter - Dittmer nicht dabei

Insgesamt 21 deutsche Rennsport-Kanuten kämpfen vom 15. bis 18. Mai in Mailand um EM-Medaillen. Der dreimalige Olympiasieger Andreas Dittmer verzichtet in Italien auf einen Start.

jsor2
Andreas Dittmer fehlt im EM-Kader

Der Deutsche Kanu-Verband (DKV) geht bei den Europameisterschaften in Mailand (15. bis 18. Mai) mit 21 Startern ins Rennen. Die Reise nach Italien nicht antreten wird der gesundheitlich angeschlagene Teamstar Andreas Dittmer. Der dreimalige Canadier-Olympiasieger aus Neubrandenburg, der bei der nationalen Peking-Qualifikation in Duisburg wegen einer Halswirbelblockade passen musste, verzichtet zugunsten der Vorbereitung auf den Weltcup in Szeged (6. bis 8. Juni) auf den EM-Start.

In Ungarn muss sich Dittmer unter den besten Drei behaupten und zudem das interne Duell mit Youngster Sebastian Brendel (Potsdam) gewinnen, um seinen Olympiastart abzusichern. Der 20 Jahre alte Brendel, der die nationalen Selektionsrennen in Duisburg dominierte, wird bei der EM sowohl über 500 als auch über 1000 Meter eingesetzt und kann sich im Generationen-Duell mit Dittmer weitere Vorteile verschaffen.

Eckbrett und Schuck rücken nach

Mit "nicht ausreichenden Leistungen" begründete DKV-Sportdirektor Jens Kahl die Nichtberücksichtigung der beiden Vierer-Weltmeister Maren Knebel (Karlsruhe) und Marco Herszel (Magdeburg). Beide gehören ab sofort nicht mehr zur Kernmannschaft, aus der die Olympia-Teilnehmer rekrutiert werden. Dafür rückten Torsten Eckbrett (Potsdam) und Marina Schuck (Leipzig) nach.

Schuck könnte bei der EM auch für Olympiasiegerin Carolin Leonhardt (Mannheim) einspringen, die ihre Ellenbogen-Verletzung noch nicht auskuriert hat, aber trotzdem nominiert wurde. Im Zweier-Canadier sollen die Neubrandenburger Stefan Holtz/Thomas Lück als neue Besatzung getestet werden.

Das DKV-Team für Mailand im Überblick:

Männer, Kajak: Ronald Rauhe, Tim Wieskötter, Lutz Altepost, Torsten Eckbrett (alle Potsdam), Max Hoff (Köln), Norman Bröckl, Torsten Lubisch (beide Berlin), Björn Goldschmidt (Karlsruhe), Andreas Ihle (Magdeburg), Rupert Wagner (Essen)

Canadier: Christian Gille (Leipzig), Tomasz Wylenzek (Essen), Sebastian Brendel (Potsdam), Stefan Holtz, Thomas Lück (beide Neubrandenburg)

Frauen: Katrin Wagner-Augustin, Fanny Fischer (beide Potsdam), Nicole Reinhardt (Lampertheim), Carolin Leonhardt (Mannheim), Conny Waßmuth (Magdeburg), Marina Schuck (Leipzig).