2008.05.06 Neuss : Petacchi wegen Dopings bis Ende August gesperrt

Der italienische Radprofi Alessandro Petacchi wurde vom Internationalen Sportgerichtshof (CAS) in Lausanne wegen Dopings rückwirkend für zehn Monate bis zum Ende August gesperrt.

deni1
Gesperrt: Alessandro Petacchi

Der Internationale Sportgerichtshof (CAS) in Lausanne hat den italienischen Radprofi Alessandro Petacchi wegen Dopings rückwirkend vom 1. November 2007 an für zehn Monate bis zum 31. August 2008 gesperrt. Die eigentlich einjährige Sperre wurde um zwei Monate reduziert, die der 34-Jährige im Laufe der Ermittlungen bereits abgesessen hatte. Diese Entscheidung gab die CAS-Zentrale in Lausanne am Dienstag bekannt.

Dem Sprinterstar droht nun die Entlassung beim Team Milram, wo er mit Erik Zabel eine Doppelspitze als Kapitän spielte. Allerdings wollte sich Teamchef Gerry van Gerwen noch nicht festlegen: "Wir müssen das schriftliche Urteil abwarten und die Rechtslage prüfen. Letztlich liegt dann die Entscheidung beim Sponsor."

Das Olympische Komitee Italiens (CONI) hatte eine einjährige Sperre gegen Petacchi beantragt, nachdem er im Mai 2007 beim Giro "nicht negativ" auf das Asthma-Medikament Salbutamol getestet worden war. Weil Petacchi eine Ausnahmegenehmigung für die Arznei besitzt, war er vom italienischen Radsportverband FCI jedoch freigesprochen worden. Allerdings hatte der festgestellte Wert von 1320 Nanogramm pro Milliliter Urin deutlich den Grenzwert von 1000 überschritten.