2008.05.08 Neuss : DVV-Herren lassen China keine Chance

Die Testspielserie vor der Olympia-Qualifikation hat für die deutschen Volleyballer erfolgreich begonnen. In Dessau schlug die DVV-Auswahl China im ersten von zwei Duellen glatt mit 3:0.

usc1
Erfolg für Stelian Moculescu und sein Team

Die deutschen Volleyballer sind in Dessau mit einem 3:0 (25:13, 30:28, 25:16)-Sieg gegen Olympia-Gastgeber China in die Testspielserie vor der entscheidenden Olympia-Qualifikation in Düsseldorf (23. bis 25. Mai) gestartet. Am Freitag (19.00 Uhr) stehen sich in Nordhausen beide Teams erneut gegenüber. Am Pfingstsonntag beginnt dann in Leipzig ein Vier-Nationen-Turnier, an dem neben den Chinesen und der Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) noch die USA und Tschechien teilnehmen.

Vor 2623 Zuschauern in der Anhalt-Arena verzichtete Bundestrainer Stelian Moculescu von Beginn an auf einen Großteil seiner Stammspieler. Stattdessen erhielt die sogenannte zweite Reihe des noch 19 Spieler umfassenden Olympia-Kaders die Chance zur Bewährung. Der Dürener Jan Umlauft stand beim Länderspiel-Debüt sogar die komplette Zeit auf dem Parkett.

Die körperlich unterlegenen Chinesen erstarrten zu Beginn der Partie regelrecht vor der Wucht der deutschen Aufschläge und der Blockarbeit der beiden Riesen Robert Kromm (2,12m) sowie Marcus Böhme (2,10m). Im Spielverlauf konnte der mit der kompletten Olympiamannschaft angereiste 21. der Weltrangliste die Partie beim Weltranglisten-19. offener gestalten.

Am Ende aber war der erst 14. deutsche Sieg im 60. Länderspiel gegen die derzeit international nur zweitklassigen Chinesen nie gefährdet. Gut unterhalten wurden die Fans vor allem im zweiten Satz, als das DVV-Team acht Satzbälle zum Gewinn des Abschnitts benötigte. Gute Noten verdienten sich Zuspieler Frank Dehne sowie Außenangreifer Christian Pampel, der 17 Punkte sammelte.