2008.05.08 Neuss : Lakers bauen Führung aus, Magic verkürzen

Die L.A. Lakers um MVP Kobe Bryant haben auch Spiel zwei gegen Utah für sich entscheiden können. Derweil gelang Orlando in der Serie gegen Detroit der erste Sieg zum 1:2.

janat1
Kobe Bryant erhielt vor dem Spiel die MVP-Trophäe

Die Los Angeles Lakers haben im Play-off-Viertelfinale der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA ihre Führung ausgebaut. Im zweiten Spiel gegen die Utah Jazz landete das Team um MVP Kobe Bryant einen 120:110-Erfolg und liegt in der "best-of-seven"-Serie nun mit 2:0 vorne. Unterdessen gelang den Orlando Magic in der Serie gegen die Detroit Pistons nach einem 111:86-Erfolg der Anschluss zum 1:2.

Bryant nach MVP-Ehrung treffsicher

In Los Angeles nahm Bryant zunächst unter dem Jubel der 18.997 Zuschauer im Staples Center die Trophäe des wertvollsten Spielers der Saison entgegen, ehe der Guard seine Lakers mit 34 Punkten zum Sieg führte. Teamkollege Lamar Odom erntete mit seinen 19 Zählern und 16 Rebounds einen "Double". Dies gelang auf Seiten der Jazz auch Deron Williams mit 25 Punkten und zehn Assists.

In Orlando führte Rashard Lewis die Magic mit insgesamt 33 Punkten zum Erfolg. Dabei profitierte Orlando aber auch vom verletzungsbedingten Ausscheiden von Pistons-Guard Chauncey Billups, der bereits nach knapp vier Minuten mit einer Zerrung der rechten Kniesehne ausschied und für Spiel vier am Samstag fraglich ist.

Der Spieltag im Überblick:

Los Angeles Lakers - Utah Jazz 120:110 (Play-off-Stand: 2:0), Orlando Magic - Detroit Pistons 111:86 (1:2)