2008.05.08 Neuss : Tschagajew fällt aus, Menzer springt ein

Wegen eines verschleppten Virusinfekts kann Box-Weltmeister Ruslan Tschagajew seinen Titel nicht wie geplant am 31. Mai verteidigen. Stattdessen springt Ina Menzer in die Bresche.

usc1
Ruslan Chagaev wird seinen Titel am 31.Mai nicht verteidigen können

Der WM-Kampf im Schwergewicht zwischen WBA-Champion Ruslan Tschagajew und Herausforderer Nikolai Walujew (Russland) musste wegen eines verschlepten Virusinfekts des Weltmeisters aus Usbekistan verschoben werden. Für ihn springt nun am 31. Mai Profiboxerin Ina Menzer in die Bresche.

Die Mönchengladbacherin verteidigt dann ihren Weltmeistertitel der Verbände WBC und WIBF im Federgewicht gegen die US-Amerikanerin Stacey Reile. Der Schwergewichtskampf musste wegen eines verschlepten Virusinfekts des Weltmeisters aus Usbekistan verschoben werden und soll voraussichtlich am 5. Juli nachgeholt werden.

Da für einen Kampfabend mit Menzer die gebuchte Halle in Oberhausen zu groß ist, findet der Fight in Düsseldorf statt. Neben Menzer, die durch ihre blutige Titelverteidigung Anfang März gegen die Kanadierin Sandy Tsagouris für Aufsehen sorgte, verteidigt in Düsseldorf der ukrainische Bantamgewichtler Wladimir Sidorenko seinen WBA-Titel gegen Pflichtherausforderer Anselmo Miorenoa aus Panama.