2008.05.10 Neuss : Galatasaray ist die Nummer eins in der Türkei

Galatasaray Istanbul hat sich durch einen 2:0-Erfolg gegen Genclerbirligi Oftasspor am letzten Spieltag die türkische Meisterschaft vor dem Stadtrivalen Fenerbahce gesichert.

alsa1
Die Fans von Galatasaray können die 17. türkische Meisterschaft bejubeln

Der türkische Meister 2008 heißt Galatasaray Istanbul. Der Ex-Klub des Ende März als Cheftrainer zurückgetretenen Karl Heinz Feldkamp sicherte sich die 17. Meisterschaft durch einen 2:0-Erfolg gegen Genclerbirligi Oftasspor am 34. und letzten Spieltag. Mit 79 Punkten verwies Galatasaray den Lokalrivalen und Titelverteidiger Fenerbahce Istanbul (73 Zähler/0:2 bei Trabzonspor) auf den zweiten Platz.

Feldkamp hatte im Sommer 2007 den Trainerposten bei den Türken, für die er schon in den 90er Jahren arbeitete, übernommen. In der dritten UEFA-Cup-Runde war Galatasaray im Februar dieses Jahres am Bundesligisten Bayer Leverkusen gescheitert. Fünf Wochen später gab der 73-jährige Feldkamp seine Demission bekannt, als Interims-Coach fungierte Zevat Güler.

Feldkamp hatte mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Der Coach ließ sich Mitte März wegen einer bakteriellen Infektion im Bein in einem Krankenhaus in Mülheim an der Ruhr behandeln.