2008.05.14 Neuss : Maradona rät "Barca" Ronaldinho zu halten

Geht es nach Diego Maradona, sollte der FC Barcelona Superstar Ronaldinho nicht ziehen lassen. Das wäre "der schlimmste Fehler der Vereinsgeschichte", so Argentiniens Legende.

deni1
Diego Maradona umarmt Ronaldinho

Argentiniens Fußball-Idol Diego Maradona hat seinem Ex-Klub FC Barcelona dringend von einem Verkauf von Superstar Ronaldinho abgeraten. Sollte "Barca" den dreimaligen Weltfußballer ziehen lassen, wäre das "der schlimmste Fehler der Vereinsgeschichte", sagte der Weltmeister von 1986 der spanischen Sporttageszeitung Marca.

"Ohne ihn wäre es nicht mehr der Verein, den wir kennen", meinte Maradona: "Ohne ihn werden die Konkurrenten 'Barca' nicht mehr fürchten." Ronaldinho war nach schwachen Leistungen in der Primera Division und privaten Ausschweifungen zuletzt unter anderem mit dem AC Mailand in Verbindung gebracht worden. Barcelona fordert für den einst besten Spieler der Welt 40 Millionen Euro Ablöse.

Adebayor bei "Barca" im Anflug

Ersatz für Ronaldinho steht offenbar schon bereit: Nach Informationen von El Mundo Deportivo sind die Katalanen an einer Verpflichtung des togolesischen Nationalspielers Emmanuel Adebayor interessiert. Der Stürmer von Arsenal London sagte, er wäre "sehr glücklich", wenn er dort spielen würde.

"Wenn das Angebot stimmt und sich die beiden Vereine einigen, wäre ich sehr begeistert", meinte Adebayor: "In Barcelona könnte ich mit meinem alten Freund Thierry Henry zusammenspielen." Adebayor hat bei Arsenal noch einen Vertrag bis 2010.