2008.05.14 Neuss : Pistons eine Runde weiter - Hornets auf Kurs

Zum sechsten Mal in Serie haben die Detroit Pistons das Play-off-Halbfinale der NBA erreicht. Das Team setzte sich mit 4:1-Siegen gegen die Orlando Magic durch.

twe1
Richard Hamitlon (r.) markierte 31 Punkte für Detroit

Die Detroit Pistons haben als erstes Team das Halbfinale der Play-offs in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA erreicht. Das Team von Coach Flip Saunders setzte sich 91:86 gegen die Orlando Magic durch und gewann die "best-of-seven"-Serie mit 4:1. Für die Pistons ist es die sechste Halbfinal-Teilnahme in Serie. In der Western Conference feierten die New Orleans Hornets unterdessen einen 101:79-Erfolg über Titelverteidiger San Antonio Spurs. Die "Hornissen" liegen nun mit 3:2-Siegen in Führung.

Im Palace of Auburn Hills in Detroit war Richard Hamilton der überragende Spieler. Der Guard der Pistons hatte mit 31 Zählern großen Anteil am Sieg seiner Mannschaft. Forward Antonio McDyess steuerte 17 Punkte und elf Rebounds bei. Verzichten mussten die Pistons wie schon im vierten Spiel auf den verletzten Chauncey Billups. Bester Werfer auf Seiten der Magic war der türkische Nationalspieler Hedo Türkoglu mit 18 Punkten.

Gala von David West

Im Match zwischen den New Orleans Hornets und den San Antonio Spurs lieferte Hornets-Forward David West mit 38 Punkten, 14 Rebounds und fünf Blocks eine Gala-Vorstellung. Einziger Wermutstropfen: Center Tyson Chandler musste das Spiel im Schlussviertel mit einer Fußprellung verlassen. Bester Werfer der Spurs war der Argentinier Manu Ginobili mit 20 Punkten.