2008.05.15 Neuss : Metzelder: "Es fehlen noch Trainingseinheiten"

Gut drei Wochen vor der EM sieht sich Christoph Metzelder trotz fehlender Spielpraxis auf Kurs. Einen "Freifahrtschein" beansprucht der lange verletzte Nationalspieler aber nicht.

ero1
Christoph Metzelder (r.) im DFB-Trikot

Rechtzeitig zur EM-Endrunde 2008 in Österreich und der Schweiz (7. bis 29. Juni) hat sich Christoph Metzelder wieder zurückgemeldet. Kein Wunder also, dass der 27-Jährige auf einen Platz in der ersten Reihe hofft - auch wenn er durchaus Nachholbedarf einräumt. "Eine Garantie dafür gibt es nicht. Es fehlen natürlich noch Trainingseinheiten auf gutem Niveau, und es fehlen auch noch Spiele. Aber ich glaube, dass ich schon bei den letzten Turnieren gezeigt habe, dass ich nach körperlichen Rückschlägen schnell in meinen Rhythmus komme", sagte der Nationalspieler in einem Interview mit dem Fachmagazin kicker.

Der Profi von Real Madrid, der wegen einer Fußoperation fast fünf Monate pausiert hatte, betonte zugleich, dass er in der Nationalmannschaft keine Ansprüche stellen werde: "Es ist ja nicht so, dass ich einen Freifahrtschein habe und mich im rechtsfreien Raum bewege, in dem das Leistungsprinzip des Sports keine Gültigkeit besitzt. Es liegt an mir, inwieweit ich gewisse Dinge aufholen kann."

Der 39-malige Nationalspieler, der erst am vergangenen Wochenende beim spanischen Meister sein Comeback gegeben hat, zählt mit Sicherheit zum deutschen EM-Aufgebot, das Bundestrainer Joachim Löw am Freitagmittag bekannt gibt. Metzelder wird allerdings erst zwei Tage später im Trainingslager der DFB-Auswahl auf Mallorca eintreffen, da er mit Real am Dienstag noch ein Freundschaftsspiel in Saudi-Arabien bestreitet. Der deutsche EM-Tross bricht bereits am Montag (19. Mai) nach Palma auf.