2008.05.15 Neuss : VfB-Manager Heldt findet Klasnic interessant

Der VfB Stuttgart zieht möglicherweise eine Verpflichtung von Ivan Klasnic in Betracht. Manager Horst Heldt bezeichnete den Stürmer von Werder Bremen als "interessant".

ero1
Heißbegehrt: Ivan Klasnic

Kaum hat der kroatische Nationalspieler Ivan Klasnic seine Wechselabsichten bestätigt, melden sich auch schon die ersten Interessenten. Der entthronte deutsche Meister VfB Stuttgart ist offenbar einer davon. VfB-Manager Horst Heldt bezeichnete Klasnic, der Liga-Rivale Werder Bremen zum Saisonende nach sieben Jahren definitiv verlassen wird, im Fachmagazin kicker als "interessant". Kontakte sollen aber auch zwischen Klasnic und dem türkischen Spitzenklub Besiktas Istanbul bestehen.

Da der Vertrag von Klasnic in Bremen ausläuft, wäre er ablösefrei. Der 28-Jährige hatte die Werder-Geschäftsführung am Mittwoch informiert, den Klub verlassen zu wollen. Auslöser für den Weggang sind offenbar die Unstimmigkeiten, zu denen es wegen der Umstände seiner Nierentransplantation mit dem Verein gekommen war. Klasnic hatte Klage gegen Mannschaftsarzt Götz Dimanski und dessen Kollegin Manju Guha eingereicht.

Abschiedsspiel für Klasnic in Gefahr

Unterdessen ist wegen einer Knochenhautreizung am Schienbein der letzte Auftritt von Klasnic im Trikot bei Werder Bremen am Samstag (15.30 Uhr/live bei Premiere) bei Bayer Leverkusen stark gefährdet. Definitiv fehlen werden den Norddeutschen Torhüter Tim Wiese und Mittelfeldspieler Daniel Jensen, die beide verletzt sind. Rotgesperrt ist der Kroate Jurica Vranjes.