2008.05.17 Neuss : Die Sporthöhepunkte am 17. Mai

In der Fußball-Bundesliga steht heute der 34. und letzte Spieltag ab 15.30 Uhr auf dem Programm. Beim ATP-Turnier in Hamburg steigen indes die Halbfinals ohne deutsche Beteiligung.

deni1
In der Fußball-Bundesliga steigt der letzte Spieltag

Fünf der neun Spiele des 34. und letzten Spieltags in der Fußball-Bundesliga sind heute noch von enormer Bedeutung. Pokalsieger 1. FC Nürnberg im Spiel gegen Schalke 04 und Arminia Bielefeld beim entthronten Meister VfB Stuttgart spielen den dritten Absteiger aus. Werder Bremen will bei Bayer Leverkusen den zweiten Platz und damit die direkte Qualifikation für die Champions League gegen Verfolger Schalke sichern. Mit Stuttgart und Leverkusen kämpfen der Hamburger SV im Heimspiel gegen den Karlsruher SC und der VfL Wolfsburg in der Partie bei Borussia Dortmund um zwei UEFA-Cup-Plätze. Beim Spiel von Meister Bayern München gegen Hertha BSC Berlin wird zudem der langjährige Nationaltorhüter Oliver Kahn verabschiedet, der seine Karriere beendet. Sportlich bedeutungslos sind auch die Spiele Hannover 96 gegen Energie Cottbus, VfL Bochum gegen Hansa Rostock und Eintracht Frankfurt gegen den MSV Duisburg. Alle neun Spiele beginnen um 15. 30 Uhr.

Nach dem Ausscheiden von Nicolas Kiefer als letztem Lokalmatador steigen heute die Halbfinals beim ATP-Turnier in Hamburg ohne deutsche Beteiligung. Kiefer-Bezwinger Andreas Seppi aus Italien spielt gegen den Weltranglistenersten Roger Federer aus der Schweiz, der Serbe Novak Djokovic und der Spanier Rafael Nadal kämpfen spielen nicht nur um den Einzug ins Finale, sondern auch um Platz zwei der Weltrangliste.

Im Playoff-Viertelfinale um die deutsche Basketball-Meisterschaft wollen heute die Skyliners aus Frankfurt und die Telekom Baskets Bonn nach den Auswärtsniederlagen gegen die Bayer Giants Leverkusen beziehungsweise die Artland Dragons aus Quakenbrück den Ausgleich schaffen.

Mit neun Partien um 15.00 Uhr wird heute die Saison in der Handball-Bundesliga abgeschlossen. Der THW Kiel steht bereits vor dem Spiel gegen die HSG Wetzlar als Meister fest. Der HSV Hamburg braucht dagegen gegen FA Göppingen noch einen Punkt, um die letzten Zweifel an der Champions-League-Teilnahme zu beseitigen. Verfolger Rhein-Neckar Löwen hat vor dem Spiel bei Absteiger Wilhelmshavener HV allerdings nur noch theoretische Chancen auf das Ticket für die Königsklasse.

Im Final-Hinspiel des UEFA-Cups der Frauen müssen die Fußballerinnen des 1. FFC Frankfurt heute um 13.00 Uhr beim schwedischen Vertreter Umea IK antreten.