2008.05.18 Neuss : Hildebrand siegt mit Valencia zum Saisonabschluss

Timo Hildebrand hat mit dem FC Valencia am letzten Spieltag der Primera Division einen 3:1-Sieg gegen Atletico Madrid eingefahren. Real Saragossa steht als dritter Absteiger fest.

pst1
Timo Hildebrand siegt mit Valencia zum Saisonabschluss

Der ehemalige Stuttgarter Bundesligatorhüter Timo Hildebrand verabschiedet sich mit einem Sieg in den Urlaub. Zwei Tage nach der bitteren Nachricht von Bundestrainer Joachim Löw, der ihn nicht mit zur EM-Endrunde im Sommer in Österreich und der Schweiz nehmen wird, kam Hildebrand mit dem FC Valencia am letzten Spieltag der spanischen Primera Division zu einem 3:1-Sieg gegen Atletico Madrid. Mann des Tages war Spaniens Nationalstürmer und EM-Fahrer David Villa mit zwei Toren.

Unterdessen stürzte der ehemalige Europapokalsieger Real Saragossa in die Segunda Division ab. Der sechsmalige Pokalsieger verlor das abschließende Spiel bei RCD Mallorca 2:3 und lag in der Endabrechnung einen Punkt hinter CA Osasuna, das sich trotz eines eines 0:1 bei Racing Santander rettete. Saragossa begleitet Real Murcia und UD Levante in die 2. Liga.

Für Valencia endete eine katastrophale Saison, in der erst am vorletzten Spieltag die Klasse gesichert wurde. In Quique Sanchez Flores und Ronald Koeman wurden gleich zwei Trainer entlassen. Immerhin konnte Hildebrand mit Valencia den Pokalsieg feiern.

Meister Real Madrid gewann gegen Absteiger UD Levante beim lockeren Schaulaufen zum Saisonausklang mühelos 5:2 (3:0) und widmete sich anschließend den Feierlichkeiten anlässlich des 31. Meistertitels.

Nach dem Abpfiff überreichte Verbandspräsident Angel Maria Villar dem Team von Trainer Bernd Schuster, der seinen ersten Titel als Coach feierte, den silbernen Meisterpokal. Die Fans zelebrierten schon während des Spiels die La Ola, Silvesterraketen stiegen in den Himmel über der spanischen Hauptstadt.

Gegen Levante trafen Ruud van Nistelrooy (23./41.), Sergio Ramos (28./78.) sowie Wesley Sneijder (55.) - Christoph Metzelder wurde in der 62. Minute eingewechselt.