2008.05.21 Neuss : Daum bleibt Trainer des 1. FC Köln

Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Köln wird auch in Zukunft von Christoph Daum trainiert. Nach einem Verhandlungs-Marathon einigten sich beide Seiten auf einer weitere Zusammenarbeit.

ero1
Christoph Daum bleibt in Köln

Christoph Daum bleibt auch in der kommenden Saison Trainer beim Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Köln. Nach 14-stündigen Beratungen am Mittwoch mit seinem Anwalt Dr. Stefan Seitz und Co-Trainer Roland Koch in seiner Kölner Villa sowie später am Geißbockheim mit Manager Michael Meier entschied sich der 54-Jährige zur Fortsetzung seiner Tätigkeit.

"Wir haben uns über die finanziellen und personellen Rahmenbedingungen geeinigt und Deckungsgleichheit erzielt. Jetzt müssen noch strukturelle Veränderungen und Personalangleichungen vorgenommen werden", sagte Daum, als er um 23.00 Uhr vor die 80 Fans und Journalisten am Geißbockheim trat. Nach achteinhalb Stunden hatten die Beteiligten seine Villa Richtung Kölner Grüngürtel verlassen, um dort mit den Verantwortlichen zu verhandeln.

Der extrovertierte Fußball-Lehrer will vor allem weitere strukturelle Veränderungen vorantreiben, die dem Verein einen dauerhaften Verbleib in der deutschen Eliteklasse garantieren. Dafür sind Verstärkungen nötig, wie Daum schon nach dem 2:0 gegen den FSV Mainz 05 am vorletzten Spieltag anmerkte: "Eine Mannschaft ist ein fortwährender Prozess. Die Realität wird einige schnell wieder einholen, sowohl Spieler als auch Verantwortliche."