2008.05.26 Neuss : Spurs melden sich zurück

Durch einen 103:84-Heimerfolg in Spiel drei haben die San Antonio Spurs in der NBA-Halbfinalserie gegen die Los Angeles Lakers ihre Chancen auf die Titelverteidigung gewahrt.

jsor2
Nicht zu stoppen: Manu Ginobili (M.)

Die San Antonio Spurs haben sich im Play-off-Halbfinale der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA eindrucksvoll zurückgemeldet. Der Titelverteidiger ließ den Los Angeles Lakers im dritten Spiel der "best-of-seven"-Serie der Western Conference Finals mit 103:84 keine Chance und verkürzte auf 1:2. Spiel vier findet am Dienstag erneut in San Antonio statt.

Manu Ginobili war am Sonntag im AT and T Center zu San Antonio der überragende Mann. Der argentinische Guard verwandelte neun seiner 16 Würfe, darunter fünf von sieben Dreiern, und führte sein Team mit 30 Punkten an. Doch auch die beiden anderen Superstars Tim Duncan (22 Punkte, 21 Rebounds) und Tony Parker (20 Punkte) zeigten wieder ihre zuletzt in den Partien in Los Angeles vermisste Stärke.

Entscheidung zu Beginn des Schlussviertels

Spielentscheidend waren die ersten drei Minuten des letzten Viertels, in denen die Spurs von 69:60 auf 79:60 davonzogen. Da halfen auch vier verwandelte Dreier innerhalb von knapp drei Minuten des mit insgesamt 30 Punkten erneut überzeugenden Saison-MVPs Kobe Bryant auf Seiten der Lakers nichts mehr.

Lakers-Coach Phil Jackson war nach dem Spiel voll des Lobes für Ginobili. "Es war egal, wen man gegen ihn gestellt hat, er ist zum Wurf gekommen. Das waren eigentlich unmögliche Körbe. Das einzige, was man machen konnte, war, ihm einen Klaps auf den Hintern zu geben, 'Guter Wurf' zu sagen und wieder selbst anzugreifen", erklärte er.