2008.05.29 Neuss : Eventuell mehr Champions-League-Spiele im Free-TV

Die Fernsehzuschauer dürfen auf eine Erweiterung der Champions-League-Berichterstattung im Free-TV hoffen. Ab 2009/10 könnten zwei Live-Spiele pro Spieltag gezeigt werden.

usc1
Alex Ferguson mit dem Champions-League-Pokal

Im frei empfangbaren Fernsehen könnte ab der Saison 2009/2010 mehr von der Champions League zu sehen sein. Die Europäische Fußball-Union (UEFA) bietet den TV-Sendern bei der Ausschreibung der Champions-League-Rechte bis 2012 zwei statt wie bisher ein Live-Spiel im Free-TV an. Dies berichtet Sport Bild online am Donnerstag.

Unter anderem sind Sat.1, das bisher pro Spieltag eine Partie zeigte, und Pro Sieben interessiert. "Massenrelevante Rechte, die auch in den Kosten wirtschaftlich attraktiv sind, interessieren uns immer", erklärte Sat.1-Sprecherin Kristina Faßler. Auch die öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten ARD und ZDF bekunden Interesse. "Die Champions League ist ein interessantes Produkt", sagte ZDF-Sportchef Dieter Gruschwitz, "über das es sich lohnt, nachzudenken."

Außerdem gibt es ein Rechtepaket mit allen weiteren Begegnungen, für das die UEFA einen Sender im Pay-TV sucht. Der deutsche Anbieter Premiere hat bereits Interesse angemeldet. Da erstmals auch die dritte Qualifikationsrunde zur Champions League und der Super Cup zentral vermarktet werden, erhöht sich die Anzahl der Spiele in diesem Paket von 125 auf 146.

Geschätzt 70 Millionen Euro zahlt Premiere bislang pro Saison für die Champions-League-Rechte. Der Sender hält bisher die Rechte für Pay-TV und Free-TV. Dabei hat Premiere die 13 Spiele im frei empfangbaren Fernsehen an Sat.1 sublizenziert. Dafür sollen rund 13 Millionen Euro von Sat.1 gezahlt worden sein.