2008.06.01 Neuss : Vier Siebenkämpferinnen knacken Olympia-Norm

Gleich vier deutsche Siebenkämpferinnen haben beim 34. Meeting in Götzis die Olympia-Norm von 6130 Punkten überboten. Die endgültige Quali steht in drei Wochen in Ratingen an.

usc1
Lilli Schwarzkopf erfüllt die Olympia-Norm

Die deutschen Siebenkämpferinnen sind in guter Form. Mit einem starken Schlussspurt hat die EM-Dritte Lilli Schwarzkopf das 34. Mehrkampf-Meeting in Götzis/Österreich doch noch als beste Deutsche beendet und geht somit als Favoritin in die endgültige Olympia-Qualifikation in drei Wochen in Ratingen. Die am ersten Tag enttäuschende Paderbornerin verbesserte sich vom 21. bis auf den siebten Platz und überbot mit 6316 Punkten deutlich die Olympia-Norm von 6130 Punkten.

Diese knackten in Götzis gleich vier deutsche Athletinnen. Neben Schwarzkopf noch die deutsche Meisterin Julia Mächtig (Neubrandenburg/6282) als Achte, die EM-Vierte Jennifer Oeser (Leverkusen/6189) als 13. und die Olympia-Sechste Sonja Kesselschläger (Neubrandenburg/6134) auf Platz 14. Aus deutscher Sicht blieb nur die Leverkusenerin Christine Schulz (6070/Platz 18) unter der geforderten Punktzahl.

In Abwesenheit der vom Siebenkampf zurückgetreten Olympiasiegerin, Welt- und Europameisterin Carolina Klüft (Schweden) gewann die russische Junioren-Weltrekordlerin Tatjana Tschernowa (6618) im Mehrkampf-Mekka in Vorarlberg.