2008.06.02 Neuss : Eriksson und "City" gehen getrennte Wege

Teammanager Sven-Göran Eriksson und Manchester City haben ihre Zusammenarbeit im gegenseitigen Einvernehmen beendet. Das gab der Premier-League-Klub auf seiner Homepage bekannt.

are1
Eriksson (li.) verlässt Manchester City

Manchester City muss sich einen neuen Trainer suchen. Teammanager Sven-Göran Eriksson hat den englischen Erstligisten wie erwartet verlassen. Beide Seiten hätten sich im gegenseitigen Einvernehmen getrennt, ließ der Klub auf seiner Homepage verlauten. Der ehemalige englische Nationalcoach hatte vor einem Jahr den Trainerposten bei den "Citizens" mit hohen Erwartungen übernommen, führte die mit vielen Millionen-Einkäufen verstärkte Mannschaft um Ex-Nationalspieler Dietmar Hamann in der abgelaufenen Saison jedoch nur auf Rang neun.

"Ich habe die Zeit bei Manchester City sehr genossen. Ich möchte den Fans, den Spielern und den Mitarbeitern für ihre unglaubliche Unterstützung über die gesamte Saison hinweg danken. Ich wünsche dem Klub für die kommenden Jahre viel Erfolg", sagte der Schwede, der als mexikanischer Nationaltrainer im Gespräch ist.

Erikssons Berater bestätigte, dass derzeit Verhandlungen mit dem Verband des zweimaligen WM-Viertelfinalisten über einen Zwei-Jahres-Vertrag laufen würden. Der 60-Jährige ist auch Nachfolgekandidat für den beim FC Chelsea entlassenen Avram Grant.

Auch der Klub fand nach der Trennung offiziell warme Worte. "Alle Verantwortlichen von Manchester City möchten sich bei Sven für seine Mühen und seinen Beitrag über die gesamte Saison bedanken. Sven wird dem Klub als Freund erhalten bleiben", erklärte Geschäftsführer Alistair Mackintosh.