2008.06.02 Neuss : Paul Gascoigne wieder im Krankenhaus

Paul Gascoigne ist wegen gesundheitlicher Probleme erneut in eine Klinik eingewiesen worden. Gascoigne soll sich "unwohl gefühlt und in einem verstörten Zustand" befunden haben.

pk

Das englische "enfant terrible" Paul Gascoigne ist knapp drei Monate nach seiner Entlassung wegen gesundheitlicher Probleme erneut in eine Klinik eingewiesen worden. Die Polizei gab bekannt, dass sie den 41-Jährigen ehemaligen Nationalspieler in einem Vorort der Hauptstadt London aufgegriffen habe. Gascoigne soll sich "unwohl gefühlt und in einem verstörten Zustand" befunden haben.

Bereits am Sonntag hatte eine Zeitung ein Foto abgedruckt, das den abgemagerten "Gazza" auf einer Trage fixiert in der Nähe eines Londoner Bahnhofes zeigt. Erst Ende Februar hatte der alkoholkranke, frühere Mittelfeldstar durch einen drei Wochen dauernden Aufenthalt in einer Spezialklinik in Darlington für Schlagzeilen gesorgt. Dorthin war er wegen psychischer Probleme eingewiesen worden.

Schon Gascoignes aktive Karriere bei Vereinen wie Tottenham Hotspur, Lazio Rom und Glasgow Rangers war immer wieder von Skandalen begleitet. Seit dem Ende seiner Fußballer-Laufbahn war er außerdem mehrfach mit dem Gesetz in Konflikt geraten.

Zudem hatte der exzentrische Fußball-Star bereits an Pfingsten vergangenen Jahres schwere gesundheitliche Probleme. Wegen eines Magengeschwürs musste er notoperiert worden.