2008.06.03 Neuss : Reghecampf vom Tivoli zum Betzenberg

Der Rumäne Laurentiu Reghecampf versucht nach seiner Vertragsauflösung beim Zweitligisten Alemannia Aachen künftig sein Glück beim Ligakonkurrenten 1. FC Kaiserslautern.

alsa1
Laurentiu Reghecampf heuert beim 1. FC Kaiserslautern an

Nach drei Jahren ist das Kapitel Alemannia Aachen für Laurentiu Reghecampf beendet. Der rumänische Mittelfeldspieler und der Zweitligist einigten sich am Dienstag, den noch bis 2009 laufenden Vertrag vorzeitig aufzulösen. Reghecampf, der für die Kaiserstädter 32 Bundesligaspiele (sieben Tore) sowie 46 Partien in der 2. Bundesliga (elf Tore) bestritt, wechselt zum Ligakonkurrenten 1. FC Kaiserslautern.

Zuletzt hatte Reghecampf Alemannia-Coach Jürgen Seeberger in den Aachener Nachrichten heftig kritisiert. "Ich möchte nicht Seebergers Wünsche erfüllen", sagt der 32-Jährige, "das ist ein Mann, der erst sechs Monate in Aachen ist und alles kaputtmachen will. Wenn er will, dass ich weggehe, dann soll er mich bezahlen. Fertig."

"Ich freue mich auf den FCK, ich freue mich auf dieses tolle Stadion, ich freue mich auf diese tollen Fans. Ich hoffe, dass wir in der nächsten Saison in der zweiten Liga eine gute Rolle spielen werden", so Reghecampf.