2008.06.04 Neuss : Stuttgart erwartet von Lehmann Führungsqualitäten

Beim Bundesligisten VfB Stuttgart erwartet man sich vom neuen Torhüter Jens Lehmann nicht nur sportliche Höchstleistungen, sondern auch Führungsqualitäten.

tr
Jens Lehmann soll in Stuttgart die jungen Spieler anführen

Jens Lehmann soll bei seinem neuen Klub VfB Stuttgart nicht nur das Tor durch spektakuläre Paraden sauber halten, sondern auch seine Mitspieler anführen. "Uns war es sehr wichtig, dass wir einen erfahrenen Spieler gefunden haben, der auf und neben dem Platz das Zeug hat, insbesondere die jungen Spieler zu führen", sagte VfB-Manager Horst Heldt im Interview mit Spiegel online und fügte an: "Jens weiß, was er will und was wichtig für eine Mannschaft ist. Die jungen Spieler werden von der Zusammenarbeit mit ihm profitieren."

Der VfB hat den 38 Jahre alten Nationalkeeper für kommende Saison unter Vertrag genommen. Heldt glaubt nicht, dass er mit der Verpflichtung von Lehmann, der zuletzt beim FC Arsenal nur noch zweite Wahl gewesen war, ein Risiko eingegangen ist. "Ich kenne Jens Lehmann schon jahrelang und bin davon überzeugt, dass er nach wie vor das Feuer in sich hat, Spitzenleistungen zu bringen", meinte der VfB-Manager.

Auch für Stuttgarts Coach Armin Veh sind die Qualitäten des früheren Dortmunders und Schalkers, der künftig von seinem Haus in Starnberg bei München nach Stuttgart pendeln will, "unbestritten". Von Lehmanns "großer Erfahrung wird unsere gesamte Mannschaft profitieren".

Mindestens ein Jahr wird der 55-malige Nationalspieler beim VfB Stuttgart in der Bundesliga spielen. Darauf einigte er sich mit den Schwaben nach langen Verhandlungen. "Für mich ist es eine besondere Herausforderung und Freude, wieder in Deutschland zu spielen", sagte er zu seinem Wechsel vom FC Arsenal zum VfB. Für Bierhoff ist der Nationalkeeper "eine Bereicherung für die Bundesliga".

Ein Hauptgrund für seine Rückkehr nach fünf Jahren seien neben familiären Gründen ("Wir freuen uns alle auf Deutschland") vor allem die deutschen Stadien gewesen. "Darauf freue ich mich, insbesondere nach den Erfahrungen bei der WM 2006. Das ist schöner als in England. Da habe ich schon alles gesehen." Speziell für Stuttgart habe gesprochen, "dass der VfB in Deutschland mit den attraktivsten Fußball spielt".

Lehmann ist ebenfalls davon überzeugt, dass er seine Erfahrung weitergeben kann und auch weiterhin über die nötige Klasse verfügt: "Das muss ich natürlich jeden Tag beweisen, aber mir ist das immer gut gelungen." Zumal er in der Bundesliga kein so hohes Spieltempo wie in England erwartet.