2008.06.05 Neuss : DRV verzichtet bei Olympia auf Frauen-Einer

Der Deutsche Ruderverband (DRV) wird bei Olympia ohne einen Frauen-Einer an den Start gehen. Dafür soll ein starker Doppelvierer für eine Medaille sorgen.

jsor2
Der Frauen-Einer fällt dem Doppelvierer zum Opfer

Der Deutsche Ruderverband (DRV) wird bei Olympia in Peking zu Gunsten eines starken Doppelvierers ohne einen Frauen-Einer an den Start gehen. Somit muss Stephanie Schiller (Potsdam) nicht mehr bei der olympischen Qualifikationsregatta im polnischen Posen starten. Sie wird nach dem fünften Rang des Doppelvierers um Kathrin Boron als Ersatzfrau anstelle der bisher vorgesehenen Susanne Schmidt (Berlin) ins Boot integriert.