2008.06.05 Neuss : Oeler zum "Wasserballer des Jahres" gekürt

Moritz Oeler sammelt derzeit einen Titel nach dem anderen. Der 22-Jährige, gerade erst mit Spandau deutscher Meister geworden, darf sich nun auch "Wasserballer des Jahres" nennen.

ero1
Moritz Oeler (r.)

Wasserball-Nationalspieler Moritz Oeler hatte unmittelbar nach dem neuerlichen Titelgewinn seiner Wasserfreunde Spandau 04 noch einmal doppelten Grund zur Freude. Der 22 Jahre alte Student wurde zum "Wasserballer des Jahres" gekürt, nachdem er in der am Mittwoch zu Ende gegangenen Saison insgesamt achtmal zum "Spieler des Tages" gewählt worden war. Zudem wurde Oeler mit 81 Treffern Bundesliga-Torschützenkönig vor dem Duisburger Florian Müller (79).

Rekordmeister Spandau hatte am Mittwoch seinen 28. Titelgewinn seit 1979 perfekt gemacht. Die Berliner gewannen das vierte Play-off-Finale beim ASC Duisburg vor 800 Zuschauern 11:7 (2:2, 1: 2, 2:2, 2:1, 3:0, 1:0) nach Verlängerung und entschieden die best-of-five-Serie mit 3:1 für sich. Die Gastgeber verpassten damit ihren ersten Titelgewinn seit 1968.

Die Siegesserie von Spandau wurde nur 1993 (Waspo Hannover) und 2006 (SV Cannstatt) unterbrochen. Bester Werfer im vierten Spiel der Gäste war Marko Savic mit vier Toren.