2008.06.05 Neuss : Thiesmann scheitert mit Klage auf Olympiateilnahme

Bundestrainer Manfred Thiesmann hat es nicht geschafft, sich mittels einer Klage das Recht auf die Olympiateilnahme im Trainerteam des Deutschen Schwimm-Verbandes zu sichern.

usc1
Bundestrainer Manfred Thiesmann mit Klage gescheitert

Bundestrainer Manfred Thiesmann ist mit seinem Versuch gescheitert, sich in die Olympia-Mannschaft des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) zu klagen. Das Arbeitsgericht Münster lehnte den Antrag des 62-Jährigen am Donnerstag ab, der seine Berücksichtigung im Betreuerteam per Einstweiliger Verfügung durchsetzen wollte. Dies bestätigte DSV-Präsidentin Christa Thiel dem sid.

"Meine Enttäuschung ist natürlich riesengroß. Ich werde auf jeden Fall in Berufung gehen", kündigte Thiesmann gegenüber Sport Bild online an. Die nächste Verhandlung wird vor dem Arbeitsgericht Hamm stattfinden.

Thiesmann war von Sportdirektor Örjan Madsen nicht für das Trainerteam für die Olympischen Spiele in Peking (8. bis 24. August) berücksichtigt worden. Der Warendorfer geht im September nach 28 Jahren als Bundestrainer in den Ruhestand und wollte eigentlich in Peking seinen Abschied am Beckenrand feiern. Madsen will jedoch bei Olympia mit den Heimtrainern Norbert Warnatzsch, Frank Lamodtke, Eva Herbst, Jörg Bügner und Frank Embacher zusammenarbeiten.