2008.06.06 Neuss : Deutsches Kanu-Team gewinnt WM-Gold

Bei der WM der Wildwasser-Kanuten in Italien hat das deutsche Team eine Gold- und drei Silber-Medaillen gewonnen. Damit liegt Deutschland in der Nationen-Wertung nun auf Rang zwei.

jjo
Deutsches Canadier-Team gewinnt WM-Gold

Die deutschen Wildwasser-Kanuten haben bei den Teamrennen der Weltmeisterschaften im italienischen Aostatal eine Gold- und drei Silbermedaillen gewonnen. Damit bestätigten sie ihre glänzende Vorstellung aus den Einzelrennen. Im Einer-Canadier verwiesen Norman Weber, Dominik Pesch (beide Brühl) und Julian Rohn (Celle) in 19:08,14 Minuten Tschechien deutlich mit 25 Sekunden Vorsprung auf den zweiten Platz.

Pech hatten die Kajak-Frauen Sabine Füßer (Siegburg), Manuela Stöberl (Rosenheim) und Silke Kassner (Köln), die sich Frankreich nur um eine Zehntelsekunde geschlagen geben mussten und Zweite wurden. Ähnlich knapp mit 0,8 Sekunden unterlagen die Kölner Kajak-Männer Tobias Bong, Stephan Stiefenhöfer, Sebastian Verhoef gegen Tschechien. Ebenfalls Silber gewannen die Zweier-Canadier hinter Frankreich.

Vor den abschließenden Sprintrennen in der nichtolympischen Kanu-Disziplin liegt die Auswahl des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV) mit zweimal Gold, fünfmal Silber und einmal Bronze auf Platz zwei der Nationen-Wertung hinter Frankreich.