2008.06.06 Neuss : Medaillenregen zum Auftakt der Wildwasser-Kanu-WM

Die deutschen Wildwasser-Kanuten sind mit einer Gold-, zwei Silber- und einer Bronzemedaille gut in die WM im italienischen Ivrea gestartet.

jsor2
Gelungener WM-Auftakt für deutsche Wildwasser-Kanuten

Die deutschen Wildwasser-Kanuten sind mit Erfolgserlebnissen in die WM im italienischen Ivrea gestartet: Auf der Klassik-Strecke konnten vier Podestplätze verbucht werden. Im Zweier-Canadier holten die Düsseldorfer Titelverteidiger Uli Andree/Patrick Driesch das erste Gold für das Team des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV). Im Einer-Canadier holte Normen Weber (Brühl) nach einem packenden Finish hinter Emil Milhram aus Kroatien Silber.

Der ehemalige Canadier-Fahrer Stephan Stiefenhöfer (Köln) holte als Zweiter hinter Lokalmatador Maximilian Benassi aus Italien seine erste WM-Medaille im Einer-Kajak. Bei den Frauen wurde Manuela Stöberl (Rosenheim) beim Sieg der Favoritin Sabine Eichenberger aus der Schweiz überraschend Dritte.