2008.06.07 Neuss : Klemperer und Koreng werden in Polen Fünfte

David Klemperer/Eric Koreng haben beim Beachvolleyball-Weltserienturnier in Polen nur Platz fünf belegt. Bei den Damen wurden Rieke Brink-Abeler und Hella Jurich ebenfalls Fünfte.

dst1
David Klemperer und Eric Koreng verpassen das Halbfinale

Beim Weltserienturnier im polnischen Stare Jablonki sind die Beachvolleyballer David Klemperer/Eric Koreng (Hildesheim/Essen) am Ende nur auf Rang fünf gelandet. Die an Position zwei gesetzten Deutschen vergaben beim 1:2 (21:17, 16:21, 13:15) gegen die Brasilianer Harley/Pedro und dem 0:2 (20:22, 19:21) gegen die Spanier Lario/Gavira gleich zwei Chancen auf den Einzug ins Halbfinale.

Die zuvor dreimal erfolgreichen Olympia-Kandidaten konnten sich bei der Generalprobe für das Grand-Slam-Turnier in der kommenden Woche in Berlin mit 8500 Dollar Preisgeld trösten. Kay Matysik/Stefan Uhmann (Berlin) landeten nach drei Europaserien-Turniersiegen in Folge genauso auf Platz neun wie Jonas Reckermann/Mischa Urbatzka (Köln). Für beide Teams gab es 5500 Dollar Preisgeld. Reckermann feierte dabei nach schwerer Oberschenkelverletzung ein erfolgreiches Comeback.

Bei den Damen waren Rieke Brink-Abeler und Hella Jurich (Münster) als bestes deutsches Team ebenfalls auf Platz fünf gelandet.