2008.06.09 Neuss : Cejka bei Leonard-Sieg hervorragender Vierter

Golfprofi Alex Cejka hat den ersehnten ersten Sieg auf der US-Tour nur knapp verpasst. Beim Erfolg von Justin Leonard belegte der Wahl-Münchner den geteilten vierten Rang.

chle1
Knapp am Turniersieg vorbei: Alex Cejka

Golfprofi Alex Cejka hat mit einem geteilten vierten Rang beim PGA-Turnier in Memphis/Tennessee sein bestes Ergebnis seit zwei Jahren eingefahren, der ersehnte Turniererfolg blieb indes abermals aus. Der Wahl-Münchner benötigte auf den vier Runden 277 Schläge und lag als geteilter Vierter nur einen Schlag hinter einem Spitzentrio.

Im notwendigen Stechen um den mit 1,08 Millionen Dollar dotierten Sieg setzte sich in der zweiten Runde US-Profi Justin Leonard gegen US-Masterssieger Trevor Immelman (Südafrika) und den Australier Robert Allenby durch.

Schwacher Start kostet Turniererfolg

Mitte Juli 2006 hatte Alex Cejka als Dritter beim Turnier in Silvis/Illinois zuletzt eine so große Chance auf einen Turniersieg. Den vergab er am Sonntag in Memphis durch einen schwachen Start in die Schlussrunde mit zwei Bogeys und einem Doppel-Bogey. Mit vier Birdies kämpfte sich der gebürtige Tscheche aber wieder zurück und lag am Ende gleichauf mit British-Open-Gewinner Padraig Harrington (Irland), Spaniens Star Sergio Garcia und Boo Weekley (USA).

Mit seinem Preisgeld von 236.250 Dollar machte Alex Cejka in der US-Geldrangliste einen Sprung auf Platz 74. Sein Jahresverdienst auf der wertvollsten Tour der Welt beträgt nunmehr 712.098 Dollar. Damit hat er die Spielberechtigung für 2009 schon fast in der Tasche. Im letzten Jahr musste er noch bis zum Saisonende um die Tour-Karte zittern.