2008.06.09 Neuss : Mexiko schlägt Peru, USA trotzt Argentinien 0:0 ab

Die Mexikaner haben beim 4:0-Sieg gegen Peru unter den Augen ihres künftigen Coaches Sven-Göran Erikksson überzeugt. Die Partie zwischen Argentinien und den USA endete torlos.

chle1

Unter der Beobachtung ihres zukünftigen Trainers Sven-Göran Eriksson hat sich Mexikos Nationalmannschaft beim 4:0-Sieg im Freundschaftsspiel gegen Peru von ihrer besten Seite präsentiert. Vor 55.000 Zuschauern in Chicago rehabilitierten sich die Mexikaner mit einer überzeugenden Leistung für die 1:4-Pleite vier Tage zuvor gegen Argentinien.

Die Argentinier kamen unterdessen nicht über ein 0:0 gegen die USA hinaus. Dabei wurde Martin Demichelis vom deutschen Meister Bayern München zu Beginn der zweiten Halbzeit eingewechselt. Bei den USA bestritt der ehemalige Leverkusener Bundesliga-Profi Landon Donovan vor 78.682 Zuschauern im Giants-Stadion von East Rutherford sein 100. Länderspiel. Beide Teams beendeten nach Roten Karten gegen Pablo Mastroeni (72.) und Javier Mascherano (86.) das Spiel mit je zehn Akteuren.

Die Mexikaner machten Eriksson, der seinen neuen Job in Kürze antreten und den zweimaligen Viertelfinalisten zur WM 2010 in Südafrika führen soll, vor allem in der ersten Halbzeit gegen Peru Freude. Die Treffer erzielten Fernando Arce (5. und 28.), Jose Guardado (8.) und Carlos Vela (20.).