2008.06.11 Neuss : Sarrazin fährt Rekordzeit in Le Mans

Beim ersten Qualifying für das 24-Stunden-Rennen in Le Mans hat Peugeot-Pilot Stephane Sarrazin mit einer Zeit von 3:18,513 Minuten einen neuen Rekord aufgestellt.

osch1
Stephane Sarrazin stellte in Le Mans einen neuen Rekord auf

Stephane Sarrazin hat die Konkurrenz beim ersten Qualifying für das berühmte 24-Stunden-Rennen in Le Mans (Start: Samstag 15.00 Uhr) aufhorchen lassen. Der frühere Formel-1-Pilot absolvierte die Trainingsrunden im Peugeot 908 HDi in einer Fabelzeit von 3:18,513 Minuten.

Der 33 Jahre alte Franzose, der bei dem berühmten Langstrecken-Klassiker noch von Pedro Lamy (Portugal) und Alexander Wurz (Österreich) unterstützt wird, war damit allerdings nur 0,169 Sekunden schneller als sein Teamkollege und Landsmann Franck Montagny (3:18,682). Damit durchbrach Sarrazin als erster Fahrer überhaupt die 200-Sekunden-Schallmauer auf der 13,629km langen Streckenvariante.

Hinter dem dritten Werks-Peugeot, an dessen Steuer unter anderem der ehemalige Formel-1-Weltmeister Jacques Villeneuve (Kanada/3:20,451) sitzt, war Le Mans-König Tom Kristensen (sieben Gesamtsiege) als Vierter bestplatzierter Audi-Pilot. Der 40 Jahre alte Däne hatte im R10 TDI einen beachtlichen Rückstand von fast sieben Sekunden (3:25,354) auf die Bestzeit. Das Abschlusstraining, das über die Startaufstellung entscheidet, findet am Donnerstag zwischen 19.00 und 24.00 Uhr statt.