2008.06.14 Neuss : Loeb rutscht in der Türkei auf Rang drei

Weltmeister und Citroen-Pilot Sebastien Loeb liegt nach der zweiten Etappe der Türkei-Rallye nur noch auf Platz drei hinter den beiden Finnen Mikko Hirvonen und Jari-Matti Latvala.

jla
Loeb in der Türkei auf Platz drei zurückgefallen

Der Weltmeister hat einen Rückschlag erlitten: Nach der zweiten Etappe der Türkei-Rallye ist Sebastien Loeb auf den dritten Rang zurückgefallen. Der Franzose liegt mit seinem Citroen nach 16 der 19 Wertungsprüfungen 34,2 Sekunden hinter Spitzenreiter Mikko Hirvonen (Finnland/Ford Focus). Zweiter ist Hirvonens Landsmann und Markenkollege Jari-Matti Latvala mit einem Rückstand von 16,1 Sekunden. Die Rallye endet am Sonntag.

Loeb, der fünf der bisherigen sieben WM-Läufe in dieser Saison gewonnen hat, führt in der Gesamtwertung mit 50 Punkten und damit nur einem Zähler Vorsprung vor Hirvonen.