2008.06.15 Neuss : Deutsche Kanuten glänzen in Duisburg

Deutschlands Kanuten haben beim Weltcup in Duisburg in den zwölf olympischen Bootsklassen fünf Triumphe eingefahren. Außerdem gab es zweimal Silber und zweimal Bronze.

dst1
Jubel bei Andreas Dittmer

Beim Heim-Weltcup in Duisburg haben die deutschen Kanuten glänzende Leistungen abgeliefert und in den zwölf olympischen Bootsklassen insgesamt fünf Siege gefeiert. In den 500-Meter-Endläufen am zweiten Finaltag der Olympia-Generalprobe paddelten die Olympiasieger Andreas Dittmer (Neubrandenburg/Einercanadier), Katrin Wagner-Augustin (Einerkajak) und Ronald Rauhe/Tim Wieskötter (alle Potsdam/Zweierkajak) zum Sieg. Zudem triumphierten Fanny Fischer/Nicole Reinhardt (Potsdam/Lampertheim) im Zweierkajak. Am ersten Finaltag hatte außerdem der Kajakvierer mit Schlagfrau Fanny Fischer triumphiert.

Des Weiteren gab es zweimal Silber für Dittmer über 1000 Meter und den Viererkajak der Männer sowie zweimal Bronze für Torsten Lubisch (Berlin/Einerkajak über 500 Meter) und Norman Zahn/Marcus Gross (Essen/Berlin Zweierkajak über 1000 Meter). Von den 17 bis 19 Olympia-Tickets sind nach den Rennen in Duisburg 14 vergeben. Zum Aufgebot wird auch Wildwasser-Weltmeister Max Hoff (Köln) trotz seines sechsten Platzes im Einerkajak gehören.

Deutsche Siege in nichtolympischen Bootsklassen feierten Olympiasiegerin Wagner-Augustin im Einerkajak und Tina Dietze/Friedericke Leue (Leipzig/Magdeburg) im Zweierkajak über 1000 Meter.