2008.06.15 Neuss : DFB-Auswahl trifft sich ohne Trainer Löw

Die Spieler der DFB-Auswahl haben sich vor dem "Endspiel" gegen Österreich zu einer internen Sitzung getroffen. Bundestrainer Joachim Löw war nicht anwesend.

dsch1
Die Spieler der DFB-Auswahl haben sich zu einer internen Sitzung getroffen

Vor dem alles entscheidenden letzten EM-Gruppenspiel gegen Co-Gastgeber Österreich haben sich die deutschen Spieler zu einer internen Unterredung getroffen. Bundestrainer Joachim Löw war bei der Sitzung nicht dabei. Es sei zwar angeblich kein Krisengespräch gewesen, wie Kapitän Michael Ballack beteuerte. Aber es hat offensichtlich deutliche Worte gegeben.

"Die Situation ist angespannt. Fußball ist nicht immer Harmonie. Fußballersprache ist laut und auch mal unsachlich. Aber wichtig ist, dass eine Reaktion kommt", erklärte Ballack vor dem EM-Duell gegen Österreich in Wien am Montag (20.45 Uhr/live in der ARD).

Anlass für das von Löw angeregte Gespräch der Spieler war die Leistung beim 1:2 gegen Kroatien. Es seien einige Dinge, "wie etwa die Art und Weise unserer Leistung", angesprochen worden, sagte Ballack. Dass von den Verantwortlichen keiner dabei gewesen sei, "hat nichts mit den Trainern zu tun. Aber ohne Trainer spricht der eine oder andere vielleicht etwas freier".