2008.06.18 Neuss : Leichtgewichts-Vierer schafft Olympia-Quali

Der Leichtgewichts-Vierer ohne Steuermann hat sich nach einem Start-Ziel-Sieg im polnischen Posen als 13. Boot des DRV für die Olympischen Spiele in Peking qualifiziert.

tr
Der Vierer ohne Steuermann feiert in Posen einen Start-Ziel-Sieg

Der Leichtgewichts-Vierer ohne Steuermann hat sich als 13. Boot des Deutschen Ruderverbandes (DRV) für die Olympischen Spiele in Peking qualifiziert. Im polnischen Posen verwiesen Bastian Seibt (Hamburg), Jost Schömann-Finck (Treis-Karden) sowie Jochen und Martin Kühner (beide Saarbrücken) im Endlauf in 6:03,97 Minuten die ebenfalls qualifizierten Iren (6:06,34) auf den zweiten Platz. Die drittplatzierten Serben (6:09,57) haben das Peking-Ticket verpasst.

"Das Team hat trotz des hohen Erwartungsdrucks in beeindruckender Weise gewonnen. Das war eine tolle Leistung", sagte DRV-Sportdirektor Michael Müller nach dem souveränen Start-Ziel-Sieg.

Damit ist der DRV bei den Sommerspielen in 13 der 14 olympischen Klassen vertreten. Im Frauen-Einer verzichtete der Verband aufgrund mangelnder Endlauf-Perspektive in Peking auf einen Start bei der Olympia-Qualifikation. Auf dem Maltasee in Posen findet ab Freitag zudem das Weltcup-Finale und somit die Olympia-Generalprobe der Ruderer statt.