2008.06.18 Neuss : Milan steigt aus Ronaldinho-Verhandlungen aus

Der italienische Klub AC Mailand hat die erhoffte Verpflichtung des brasilianischen Superstars Ronaldinho vom FC Barcelona wegen zu hoher finanzieller Belastungen abgeschrieben.

usc1
Ronaldinho verschwindet vom Wunschzettel des AC Mailand

Die erhoffte Verpflichtung des brasilianischen Nationalspielers Ronaldinho vom FC Barcelona hat sich für den italienischen Erstligisten AC Mailand zerschlagen. Die Mitbewerber um die Dienste des 28-Jährigen, namentlich der englische Klub Manchester City, hätten einfach mehr Geld als Milan, sagte Vize-Präsident Adriano Galliani der Sporttageszeitung Gazzetta dello Sport.

"Wir können leider nicht mit den Gehaltszahlungen mithalten, die die bieten. Der italienische Fußball liegt in Europa nur noch an vierter Stelle hinter England, Spanien und Deutschland", sagte Galliani weiter. Man hätte Ronaldinho gerne verpflichtet, "aber Manchester hat ihm zwölf Millionen Euro Gehalt pro Jahr geboten. Damit könnten wir nur mithalten, wenn wir ihn umsonst bekämen."

Citys thailändischer Klub-Besitzer Thaksin Shinawatra hat bereits erklärt, dass er rund 63 Millionen Euro für den Transfer des bei "Barca" aufs Abstellgleis geratenen Superstars zur Verfügung stellen möchte. Englischen Medienberichten zufolge soll aber auch der amerikanische Profiklub Los Angeles Galaxy, bei dem David Beckham spielt, an Ronaldinho interessiert sein.