2008.06.20 Neuss : Chile zieht an der "Selecao" vorbei

Durch einen 3:2-Erfolg in Venezuela hat sich Chile in der Südamerika-Ausscheidung zur WM 2010 an Brasilien vorbei auf den vierten Tabellenplatz geschoben.

cleu1
Chilenische Siegertypen: Humberto Suazo, Gary Medel und Carlos Carmona (von links)

Chile hat die erste Teilnahme an einer WM-Endrunde seit 1998 im Visier. Zum Abschluss des sechsten Spieltags der Südamerika-Ausscheidung setzte sich "la Roja" in Venezuela mit 3:2 durch und zog an Brasilien vorbei auf den vierten Tabellenplatz. Die besten vier Teams qualifizieren sich direkt für die Spiele 2010 in Südafrika, der Fünfte muss in die Relegation gegen den Vierten der Nord-, Mittelamerika und Karibik-Zone.

In Caracas avancierte Humberto Suazo zum Matchwinner. Der Stürmer vom mexikanischen Klub CF Monterrey entschied mit seinem Treffer in der zweiten Minute der Nachspielzeit die Partie, nachdem er schon zum 1:1 ausgeglichen hatte (65.). Chiles dritten Treffer erzielte Gonzalo Jara (72.), für die Venezolaner waren Giancarlos Maldonado (59.) und Juan Arango (80.) erfolgreich. Auf Seiten der Chilenen wurde der ehemalige Wolfsburger Waldo Ponce (Velez Sarsfield) sowie Mark Gonzalez (Betis Sevilla), gebürtiger Südafrikaner mit deutscher Staatsbürgerschaft, eingewechselt.