2008.06.23 Neuss : VW-Duo behauptet in Brasilien weiter die Führung

Bei der Rallye dos Sertoes haben die VW-Piloten Giniel de Villiers und Mark Miller weiter das Tempo vorgegeben. Miller feierte auf der fünften Etappe seinen ersten Tagessieg.

jla
Mark Miller in seinem Race Touareg

Die Volkswagen-Werkspiloten Giniel de Villiers und Mark Miller haben auch auf der fünften Etappe der Rallye dos Sertoes in Brasilien das Tempo vorgegeben. Nach zuvor vier Etappensiegen des Südafrikaners de Villiers und seines Co-Piloten Dirk von Zitzewitz (Karlshof) waren auf dem Teilstück von Parana nach Palmas über 453 Kilometer erstmals Miller und sein Beifahrer Ralph Pitchford (USA/Südafrika) schneller als die Teamkollegen, wenn auch nur um acht Zehntelsekunden. In der Gesamtwertung liegt de Villiers jetzt 12:29 Minuten vor Miller.

"Mit dem Erreichten können wir zur Halbzeit dieser bemerkenswert anspruchsvollen Rallye sehr zufrieden sein. Beide Race Touareg laufen perfekt, und das trotz bisher größter Beanspruchungen. Die Fahrer machen einen abgeklärten Job und halten das Tempo hoch, ohne dabei zu viel zu wagen", sagte VW-Motorsportdirektor Kris Nissen.

Insgesamt führt die Rallye über zehn Etappen mit mehr als 4500 Kilometern. Ziel ist am kommenden Freitag Natal am Atlantik. Für VW ist die Rallye nach dem Gewinn der Zentral-Europa-Rallye in Ungarn und Rumänien ein weiterer Schritt zur Dakar-Rallye 2009, die erstmals nicht in Afrika, sondern in Argentinien und Chile stattfinden wird.