2008.06.24 Neuss : Massa bei ersten Tests in Silverstone vorne

Am ersten von drei Testtagen in Silverstone legte Felipe Massa im Ferrari die schnellste Runde hin. Sebastian Vettel im Toro Rosso hatte technische Probleme an seinem Boliden.

bbi1
Felipe Massa ist weiterhin schnell unterwegs

Die Formel 1 ist derzeit zu dreitägigen Testfahrten in Silverstone zu Gast. Bei besten äußeren Bedingungen auf dem Circuit in Northamtonshire bestätigte Felipe Massa seine zuletzt starke Form und legte in 1:20,188 Minuten die schnellste Runde hin. Der Ferrari-Pilot hatte zuletzt auch den Großen Preis von Frankreich in Magny Cours gewonnen und damit Platz eins in der Fahrerwertung erobert.

Insgesamt waren am ersten Testtag zehn Piloten von zehn Teams auf dem Asphalt unterwegs. Während sich Nico Rosberg im Williams mit 88 absolvierten Runden und der fünftschnellsten Zeit sehr fleißig präsentierte, wurde Sebastian Vettel früh gestoppt. Nach nur zehn Testrunden musste er seinen Toro-Rosso-Boliden mit einem technischen Problem zurück in die Box fahren, bis zum Mittwochmorgen soll der Wagen aber wieder einsatzfähig sein. Dann bekommt das deutsche Talent erneut die Chance, hinterm Steuer zu sitzen, am Schlusstag übernimmt dann sein französischer Teamkollege Sebastian Bourdais das Cockpit.

Kovalainen schneller als Kubica

Auch der aktuelle Zweite der WM-Wertung, Robert Kubica, war für BMW Sauber im Einsatz. Der Pole legte 82 Runden auf dem 5,141 Kilometer langen Rundkurs zurück und erzielte dabei in 1:20,995 Minuten die drittschnellste Zeit hinter Massa und McLaren-Mercedes-Pilot Heikki Kovalainen (1:20,477).

Die Testfahrten dienen der Vorbereitung auf den Großen Preis von Großbritannien, der vom 4. bis 6. Juli an gleicher Stelle stattfindet. Im Vorjahr siegte in Silverstone Kimi Räikkönen im Ferrari vor Fernando Alonso und Lewis Hamilton, die beide im "Silberpfeil" unterwegs waren.