2008.06.28 Neuss : Deutsches Duell in Norwegen um Finaleinzug

Die Beach-Duos Julius Brink/Christoph Dieckmann und Jonas Reckermann/Mischa Urbatzka haben sich beim Turnier in Norwegen ins Halbfinale gespielt und treffen nun direkt aufeinander.

asc
Julius Brink (li.) und Christoph Dieckmann stehen im Halbfinale

Beim Weltserien-Turnier im norwegischen Stavanger haben zwei deutsche Beachvolleyball-Duos das Halbfinale erreicht. Sowohl Julius Brink/Christoph Dieckmann (Berlin) als auch Jonas Reckermann/Mischa Urbatzka (Köln) gewannen ihre Viertelfinals 2:0. Damit kommt es am Sonntag zum deutschen Duell um den Finaleinzug in der viertgrößten norwegischen Stadt.

Dagegen schieden David Klemperer/Eric Koreng (Hildesheim/Essen) in der Runde der letzten 16 nach einem 1:2 (21:18, 16:21, 12:15) gegen Clemens Doppler/Peter Gartmayer (Österreich) aus. Bei den Frauen belegten Stephanie Pohl/Okka Rau (Hamburg) Rang fünf.

Brink/Dieckmann werfen Brasilien aus dem Turnier

Die olympischen Medaillenkandidaten Brink/Dieckmann setzten sich zunächst im Viertelfinale mit 2:0 (21:17, 21:15) gegen die Brasilianer Franco/Benjamin durch. In der Vorschlussrunde folgte ein 21:19, 21:17 gegen die US-Amerikaner Jake Gibb/Sean Rosenthal.

Reckermann/Urbatzka besiegten erst die an Nummer sieben gesetzten US-Boys Matt Fuerbringer/Casey Jennings 2:0 (23:21, 21:14). Schließlich machten sie im Halbfinale durch das 24:22, 24:22 gegen die als Nummer drei eingestuften Reinder Nummerdor/Richard Schuil (Niederlande) wichtige Punkte im Kampf um die Olympia-Tickets gut.

In der deutschen Qualifikations-Rangliste für Peking führen Brink/Dieckmann knapp vor Klemperer/Koreng, Reckermann/Urbatzka sind Dritte. Allerdings dürfen nur zwei deutsche Teams zu den Sommerspielen vom 8. bis 24. August.