2008.07.02 Neuss : Bundesligisten ohne Ladehemmungen in Testspielen

Die Testspiele des VfL Wolfsburg, Karlsruher SC und VfB Stuttgart zeigten gut aufgelegte Teams, viele Tore und klare Siege. Der 1. FC Köln erkämpfte sich ein 3:2 gegen Rapid Wien.

bbi1
Viele Tore der Bundeslga-Klubs in den Testspielen

Vier Bundesliga-Klubs zeigten sich in der Vorbereitung auf die neue Saison in Torlaune. Insgesamt 39 Treffer bekamen die Fans der Ligakonkurrenten VfB Stuttgart, Karlsruher SC, VfL Wolfsburg und 1. FC Köln am Mittwoch zu sehen.

Wolfsburger Rumänen-Duo jeweils mit Doppelpack

Der VfL Wolfsburg schießt sich bereits warm. Das Team von Trainer Felix Magath gewann ein Vorbereitungsspiel beim Landesligisten VFC Anklam (Mecklenburg-Vorpommern) am Mittwoch 9:0 (3:0). Sergiu Radu und Vlad Munteanu trafen vor 900 Zuschauern jeweils doppelt, die weiteren Tore erzielten Alexander Madlung, Grafite, Alexander Esswein, Zvjezdan Misimovic und Mahir Saglik.

Kaplani und Co. fegen VfB Bühl vom Feld

Das zweite Testspiel in der Vorbereitung des Karlsruher SC endete mit einem souveränen 13:0 (6:0) und fünf Toren von Edmond Kapllani, der vollauf überzeugen konnte. Der KSC setzte sich bei Verbandsligist VfB Bühl vier Tage nach seinem mühsamen Auftakt gegen Landesligist TuS Metzingen (4:0) im Spaziergang durch. Neben Kapllani trafen Neuzugang Antonio da Silva (2), Joshua Kennedy, Tim Sebastian, Timo Staffeldt, Lars Stindl, Michael Mutzel und Stefano Celozzi vor 2500 Zuschauern.

Auch der VfB Stuttgart startet mit Schützenfest

Das erste Testspiel des VfB Stuttgart endete mit einem klaren Sieg gegen den Bezirksligisten FC Löffingen. Die Mannschaft von Trainer Armin Veh besiegte den Gastgeber am Mittwochabend mit einem deutlichen 14:0 (7:0). Die erfolgreichsten Torschützen waren Danijel Ljuboja und Sven Schipplock mit jeweils drei Treffern.

Je zweimal trafen Cacau und Alexander Farnerud. Die weiteren Tore erzielten vor 2000 Zuschauern Yildiray Bastürk, Sami Khedira, Roberto Hilbert und Neuzugang Jan Simak. Der VfB befindet sich zurzeit im Trainingslager in Donaueschingen.

Die "Geißböcke" starten Aufholjagd und siegen

Lediglich der 1. FC Köln kam nur zu einem knappen 3:2 (0:1) Sieg gegen den österreichischen Abonnementmeister Rapid Wien, die in der 50. Minute noch klar mit 2:0 führten, ehe ein Treffer von Roda Antar die Wende einleitete. Die weiteren Tore der Kölner erzielten Matthias Scherz und Michael Gardawski. Die Mannschaft von Trainer Christoph Daum befindet sich zurzeit im Trainingslager in Tröpolach in Kärnten.