2008.07.04 Neuss : Letzter Leistungstest der Triathleten vor Olympia

Bei der Weltcup-Veranstaltung der Triathleten am Wochenende in Hamburg haben die deutschen Olympiateilnehmer die letzte ernsthafte Chance, ihren Leistungsstand zu testen.

nka
Weltmeister Daniel Unger will eigentlich noch nicht in Topform sein

Für das Olympia-Sextett der Deutschen Triathlon Union (DTU) steht die Weltcup-Veranstaltung am Wochenende in Hamburg ganz im Zeichen der Spiele von Peking. "Ich darf in Hamburg noch gar nicht in Topform sein", sagte Daniel Unger 24 Stunden vor dem Startschuss in der Hansestadt. Der 30-Jährige aus Mengen hatte sich vor einem Jahr an gleicher Stelle den Weltmeistertitel gesichert.

Ungeachtet dieser Einschränkung ist der Hamburg City Man der letzte echte Leistungstest vor der Abreise nach Peking Anfang August. Anja Dittmer (Neubrandenburg), Hamburg-Siegerin der Jahre 2003 und 2004: "Ich habe im Olympiajahr auf EM und WM verzichtet, aber Hamburg lasse ich mir nicht nehmen." Vereinskollegin Christiane Pilz und Ricarda Lisk aus Waiblingen proben in der Elbmetropole ebenso für Olympia wie Jan Frodeno aus Saarbrücken und Christian Prochnow aus Witten.

Weitere Weltklassesportler in Hamburg am Start

Weitere Weltklasseathleten haben ihren Start in Hamburg fest zugesagt. Auf der Meldeliste stehen unter anderem Weltmeisterin Helen Tucker aus Großbritannien, die portugiesische Europameisterin und Vorjahressiegerin Vanessa Fernandes und der Vorjahres-Dritte Brad Kahlefeld aus Australien. Am tradtionellen Jedermann-Rennen nehmen darüber hinaus mehr als 10.000 Hobbysportler teil.