2008.07.05 Neuss : Torres stiehlt Phelps und Peirsol die Show

Die Schwimmer Michael Phelps und Aaron Peirsol haben bei den US-Olympia-Trials die Weltrekorde sechs und sieben aufgestellt. Im Mittelpunkt stand jedoch die 41-jährige Dara Torres.

are1
Erneut Rekordzeit geschwommen: Aaron Peirsol

Schwimm-Veteranin Dara Torres stand am sechsten Tag der US-Olympia-Trials in Omaha trotz erneuter Weltrekorde von Michael Phelps und Aaron Peirsol im Mittelpunkt des Geschehens. Die 41-jährige Kalifornierin entschied die 100m Freistl in 53,78 Sekunden vor Rückenweltmeisterin Natalie Coughlin (53,83) für sich und sicherte sich das Ticket für die Olympischen Spiele in Peking.

Fünfter Start bei Olympia

Damit geht die Millionärstochter aus Beverly Hills zum fünften Mal bei Olympia an den Start. Erstmals war sie vor 24 Jahren 1984 in Los Angeles dabei, danach fehlte sie nur bei den Sommerspielen 1996 in Atlanta und 2004 in Athen.

Torres gewann insgesamt viermal Olympia-Gold, hinzu kamen eine Silber- und vier Bronzemedaillen. Vor acht Jahren war sie mit 33 Jahren bereits die älteste Schwimm-Medaillengewinnerin aller Zeiten, als sie in Sydney fünfmal Edelmetall gewann.

Für die Glanzlichter bei der Olympia-Qualifikation im US-Bundesstaat Nebraska sorgten am Freitag die Weltmeister Phelps und Peirsol, die sich jeweils zum zweiten Mal binnen Wochenfrist in die Weltrekordlisten eintrugen. Fünf Tage nach seinem Weltrekord über 400m Lagen verbesserte Phelps die 200-m-Bestzeit auf 1:54,80 Minuten, nachdem Rückenspezialist Peirsol zuvor den Weltrekord seines Landsmannes Ryan Lochte über 200m Rücken in 1:54,32 Minuten egalisiert hatte. Es waren die Weltrekorde sechs und sieben bei den US-Trials.

Peirsol ist zum fünften Mal Rekordhalter über diese Distanz. Der 24-jährige Kalifornier war von 2002 bis 2007 der schnellste 200-m-Mann der Welt und wurde erst bei der WM im vergangenen Jahr in Melbourne von Lochte übertrumpft. Am Donnerstag hatte der Doppel-Olympiasieger von Athen die 100m Rücken in Weltrekordzeit gewonnen.

Phelps holte sich am Freitag seinen vierten Trials-Sieg auf einer Einzelstrecke. Dabei markierte der 17-fache Weltmeister den 22. Weltrekord seiner Laufbahn. Den 200-m-Lagen-Rekord hält der sechsfache Olympiasieger von Athen seit Juni 2003, in Omaha verbesserte er die Bestmarke zum sechsten Mal in den vergangenen fünf Jahren. Bei seinem Sieg gewann der 23 Jahre alte Student aus Baltimore vor Lochte, der mit 1:55,22 Minuten ebenfalls das Peking-Ticket lösen konnte.