2008.07.07 Neuss : HSV und Sorin gehen getrennte Wege

Bundesligist Hamburger SV trennt sich vom argentinischen Mittelfeldspieler Juan Pablo Sorin. Die Verhandlungen über eine Abfindungszahlung laufen noch.

chle1
Juan Pablo Sorin

Der Bundesligist Hamburger SV beendet die Zusammenarbeit mit Mittelfeldspieler Juan Pablo Sorin. Der noch bis 2009 laufende Kontrakt mit dem ehemaligen Kapitän der argentinischen Nationalmannschaft wird aufgelöst. Das entschied der neue Trainer Martin Jol gemeinsam mit Sportchef Dietmar Beiersdorfer vor dem Trainingsauftakt der Hanseaten am Montag. Die Verhandlungen über eine Abfindungszahlung laufen noch.

Sorin war vor zwei Jahren für eine Ablöse von 2,5 Millionen Euro vom spanischen Erstligisten FC Villarreal an die Elbe gewechselt. Mit bis zu 3,7 Millionen Euro Jahresgehalt war er der Top-Verdiener bei den Norddeutschen. Auf Grund zahlreicher Verletzungen absolvierte der 32-Jährige insgesamt aber nur 24 Bundesligapartien, in der letzten Saison kam er nach einer Operation an der Patellasehne nur zu fünf Kurzeinsätzen.