2008.07.07 Neuss : Tim Wiese: "Jetzt ist Werder dran"

Vor der anstehenden Bundesliga-Saison gibt sich Tim Wiese selbstbewusst. "Jetzt ist Werder dran. Wir sind mal wieder reif für den Titel", äußerte sich der Bremer Torwart.

jt
Tim Wiese gibt sich selbstbewusst

Schon knapp sechs Wochen vor dem Saisonstart in der Bundesliga hat Torhüter Tim Wiese von Werder Bremen zum Angriff auf Titelverteidiger Bayern München geblasen. "Ich bin jetzt drei Jahre hier. Einmal Dritter, zweimal die Vize-Meisterschaft - es wird jetzt endlich mal Zeit. Jetzt ist Werder dran. Wir sind mal wieder reif für den Titel", sagte der 26-Jährige im kicker.

Auch von den Methoden des neuen Bayern-Trainers Jürgen Klinsmann, der beim deutschen Rekordmeister den Acht-Stunden-Tag einführte und im Klubzentrum auf einen hohen Wohlfühlfaktor setzt, zeigt sich Wiese unbeeindruckt. "Der Klinsi soll ja einen Wellness-Tempel eingerichtet haben - mit Buddha-Figuren auf der Mauer, wie ich auf Fotos gesehen haben", stichelte der Bremer: "Schön anzusehen das Ganze. Wie im Urlaub hat dies auf mich gewirkt. Abwarten, was es bringt."

Wiese erwartet weitere Verstärkungen

Was Werders Personalplanungen betrifft, erwartet Wiese nach den Verpflichtungen des österreichischen EM-Teilnehmers Sebastian Prödl, des bosnischen Nationalspielers Said Huseinovic und des Abwehrtalents Niklas Andersen noch weitere Verstärkungen.

"Es muss noch ein Top-Stürmer her, weil wir Ivan Klasnic verloren haben", erklärte Wiese, der auch auf einen Zugang für das Mittelfeld hofft, nachdem Nationalspieler Tim Borowski zu den Bayern gewechselt ist.