2008.07.08 Neuss : Bundestrainer Moculescu nominiert Olympia-Kader

19 Spieler hat Bundestrainer Moculescu für die letzten Testspiele vor Olympia in sein vorläufiges Aufgebot berufen. Für Peking muss der Kader noch auf 12 Akteure reduziert werden.

jt
Bundestrainer Moculescu will vor Olympia seinen Kader testen

Volleyball-Bundestrainer Stelian Moculescu hat zunächst 19 Spieler für sein Olympia-Team benannt. Erst nach den letzten Testspielen will der Rumäne den Kader auf die in Peking maximal zugelassenen 12 Akteure reduzieren.

Offen ist noch, ob im Falle des Erreichens der Finalrunde der aktuell laufenden Europaliga-Saison einige Spieler aus dem Olympia-Kader mit in die Türkei reisen. Zudem prüft der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) eine Testspiel-Anfrage des Olympia-Teams aus Bulgarien.

Seit 36 Jahren wieder bei Olympia

Am 2. August reisen die DVV-Volleyballer nach Peking, wo sie zum ersten Mal seit 36 Jahren wieder an Olympischen Spielen teilnehmen. In China hat Moculescu bereits zwei Trainingsspiele gegen Ex-Weltmeister Italien vereinbart, der wie Bulgarien nicht zu den deutschen Vorrunden-Kontrahenten zählt.

Der 19er Kader im Überblick: Zuspiel: Simon Tischer (Saloniki), Frank Dehne (Verona), Lukas Kampa (Friedrichshafen), Patrick Steuerwald (Haching). Diagonalangriff: Christian Pampel (Surgut), Jochen Schöps (Odintsovo/beide Russland), Georg Grozer (Friedrichshafen). Mittelblock: Stefan Hübner (Treviso), Ralph Bergmann (Moers), Marcus Böhme (SCC Berlin), Max Günthör (Haching). Außenangriff: Marcus Popp (Montichiari), Robert Kromm (Perugia), Björn Andrae, (Olsztyn), Mark Siebeck (Ankara), Jan Umlauft (Düren), Eugen Bakumovski (Kedzierzyn). Libero: Markus Steuerwald, Thomas Kröger (beide Friedrichshafen)