2008.07.09 Neuss : Wasserballer verpassen EM-Halbfinale

Durch eine 8:14-Niederlage gegen Rekord-Europameister Ungarn verpassten die deutschen Wasserball-Herren das Halbfinale bei der EM in Malaga.

phi
Julian Real (l.) gegen den Ungarn Gabor Kis

Bei der Europameisterschaft in Malaga haben die deutschen Wasserballer den Einzug ins Halbfinale verpasst. Die Mannschaft von Bundestrainer Hagen Stamm unterlag Rekord-Europameister Ungarn mit 8:14 (2:5, 1:2, 3:4, 2:3). Für die Auswahl des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) war es im 140. Vergleich mit den Ungarn die 96. Niederlage und die 24. Schlappe in Serie. Damit trifft die deutsche Mannschaft im Spiel um Platz fünf am Samstag (12.30 Uhr) auf Italien.

"Wir haben versucht, mit den Ungarn mitzuhalten. Das hat teilweise geklappt. Aber der Gegner hat jeden Fehler eiskalt bestraft. Das Ergebnis war ein wenig zu hoch", meinte Stamm. Tobias Kreuzmann, Heiko Nossek und Thomas Schertwitis erzielten je zwei Treffer der DSV-Auswahl. Die weiteren Tore steuerten Moritz Oeler und Marc Politze bei.

Die deutschen Frauen hatten die Titelkämpfe in Spanien auf Platz sieben beendet.