2008.07.15 Neuss : Bremen wirbt in Bulgarien für die Bundesliga

Werder Bremen ist am 5. August im Auftrag der DFL unterwegs. Der Vizemeister bestreitet aus Gründen der Auslandsvermarktung ein Testspiel beim bulgarischen Verein Lewski Sofia.

pk
Frank Baumann und Werder Bremen fahren nach Bulgarien

Die Bundesliga wirbt in Osteuropa und treibt die Auslandsvermarktung der Deutschen Fußball Liga (DFL) voran. Am 5. August tritt Vizemeister Werder Bremen beim fünfmaligen bulgarischen Meister Lewski Sofia zum Testspiel an, Anpfiff ist um 19 Uhr.

Seit vergangenem Jahr schickt die DFL immer wieder Bundesliga-Klubs im Sinne der internationalen Vermarktung auf Reisen. Erstmals hatte im Oktober 2007 Borussia Dortmund bei Legia Warschau ein Spiel im Auftrag der DEL bestritten.

"Im für die Bundesliga interessanten Zielmarkt Osteuropa nimmt Bulgarien als neues EU-Mitglied und Markt mit dem stärksten Wachstum in der Region eine besondere Stellung ein. Die Medienlandschaft ist bereits sehr gut entwickelt und verzeichnet sowohl in der Digitalisierung als auch insgesamt überdimensionale Steigerungsraten. Das sind beste Voraussetzungen dafür, die Bundesliga in Bulgarien und Osteuropa noch besser zu positionieren", sagte Christian Seifert, der Vorsitzende der DFL-Geschäftsführung.

Das Spiel stößt in Osteuropa auf großes Interesse und wird in neun Ländern und Provinzen live ausgestrahlt. In Deutschland können die Fans die Partie live auf der Internetseite von Werder Bremen verfolgen (www.werder.tv).