2008.07.16 Neuss : Nationalspieler Hens muss zwei Wochen pausieren

Rückraumspieler Pascal Hens hat sich im Trainingslager der Nationalmannschaft in Südtirol eine Bauchmuskelzerrung zugezogen. Der 28-Jährige fällt voraussichtlich zwei Wochen aus.

pst1
Pascal Hens erleidet eine Bauchmuskelzerrung

Handball-Nationalspieler Pascal Hens hat sich drei Wochen vor Beginn der Olympischen Spiele im Traininsglager des Weltmeisters in Meran/Südtirol eine Bauchmuskelzerrung zugezogen. Hens muss voraussichtlich zwei Wochen pausieren. Damit fehlt der Rückraumspieler des HSV Hamburg auf jeden Fall bei den Länderspielen der DHB-Auswahl gegen Schweden am Samstag in Mannheim (18.00 Uhr) und am Sonntag in Stuttgart (15.00).

Olympia-Teilnahme ist nicht gefährdet

Auch für die weiteren vorolympischen Tests gegen Russland am 26. Juli in Köln und am 27. Juli in Halle/Westfalen ist ein Einsatz von Hens ungewiss. Allerdings bangt der 28-Jährige derzeit nicht um seine Olympia-Teilnahme. "Es ist ja noch genug Zeit bis zur Eröffnungsfeier. Wir müssen jetzt erst einmal gucken, dass die Behandlungen wirken und ich nicht zu früh wieder loslege", meinte Hens nach der Diagnose.

Hens wiederholt von Verletzungen geplagt

Die Verletzung hatte sich Hens, der in der Vergangenheit immer wieder von Blessuren gebeutelt wurde, bei einem Sprungwurf im Training zugezogen. "Ein Schmerz wie ein Messerstich in meine Seite", beschrieb der aus Hessen stammende Rechtshänder das Malheur. Bei der Untersuchung in einem Meraner Krankenhaus wurde eine Zerrung der seitlichen Bauchmuskulatur festgestellt. "Pascal muss mindestens zwei Wochen mit dem spezifischen Handballtraining aussetzen", erklärte Mannschafts-Arzt Marco Kettrukat am Mittwoch.