2008.07.17 Neuss : Deutsche U19 zieht vorzeitig ins EM-Halbfinale ein

Durch ein 3:0 gegen Bulgarien hat die deutsche U19 bei der EM in Tschechien das Halbfinale erreicht. Dennis Diekmeier, Savio Nsereko und Lars Bender erzielten die Treffer.

ero1
Jubel um Dennis Diekmeier

Mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel hat die deutschen U19 bei der EM in Tschechien vorzeitig das Halbfinale erreicht und dürfen vom ersten Titel einer deutschen Nachwuchs-Elf seit 16 Jahren träumen. Die Mannschaft von Trainer Horst Hrubesch setzte sich mit 3:0 (2:0) gegen Bulgarien durch und hat damit auch schon die Qualifikation für die U20-WM 2009 in Ägypten sicher.

Im abschließenden EM-Spiel gegen die ebenfalls schon qualifizierten Ungarn am Sonntag geht es nur noch um den Gruppensieg, der deutschen Auswahl würde ein Unentschieden genügen. Die DFB-Elf hatte zum Auftakt 2:1 gegen Titelverteidiger Spanien gewonnen, der nach dem 0:1 am Donnerstag gegen die Ungarn gescheitert ist.

Abwehrspieler Dennis Diekmeier von Werder Bremen (16.), Italien-Legionär Savio Nsereko von Brescia Calcio (43.) und Lars Bender von 1860 München (56.) erzielten die Treffer zum nie gefährdeten Sieg gegen die schwachen Bulgaren. Allerdings verletzte sich Stürmer Ricard Sukuta-Pasu von Bayer Leverkusen, gegen Spanien noch Schütze des 1:0, am Knöchel und musste zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht werden.