2008.07.19 Neuss : Wind verweht Kaymers British Open-Hoffnungen

Golf-Shootingstar Martin Kaymer hat bei Böen von bis zu 72 km/h nur eine 79er-Runde gespielt und alle Chancen auf eine gute Platzierung bei den 137. British Open verspielt.

hsc
Martin Kaymer hatte mit dem Wind zu kämpfen

Golf-Shootingstar Martin Kaymer hat beim stürmischen Wind von Southport alle Chancen auf eine gute Platzierung bei den 137. British Open verspielt. Auf dem schweren Par-70-Dünenkurs im Royal Birkdale Golf Club im Westen Englands kam der "Rookie des Jahres" aus Mettmann mit den Bedingungen am dritten Tag überhaupt nicht zurecht. Kaymer spielte bei Böen von bis zu 72km/h nur eine enttäuschende 79er-Runde und belegte mit insgesamt 226 Schlägen den geteilten 73. Platz.

Die Führung vor der Schlussrunde am Sonntag bei dem mit 6,5 Millionen Euro dotierten ältesten Golfturnier der Welt übernahm Altmeister Greg Norman nach einer 72er-Runde. Der 53-jährige Australier, der das Turnier bereits zweimal gewann, liegt mit 212 Schlägen vor dem irischen Titelverteidiger Padraig Harrington und dem Südkoreaner KJ Choi (beide 214).

Alex Cejka (München) durfte unterdessen am Samstag nicht mehr auf den Platz, er war mit 150 Schlägen nach zwei Runden am Cut gescheitert. Kaymer hatte sich nach einer 75 zum Auftakt am Freitag mit einer 72 gerettet und knapp den Cut überstanden.