2008.07.21 Neuss : Die Formel 1 reizt Ralf Schumacher noch immer

Eine Rückkehr in die Formel 1 ist für Ralf Schumacher immer eine reizvolle Option. Der DTM-Pilot hält die Chance auf Angebote aus der "Königsklasse" aber für "nicht realistisch".

bbi1
Ralf Schumacher bei seinem Besuch in Hockenheim

Der frühere Formel-1-Pilot Ralf Schumacher könnte sich ein Comeback in der Königsklasse vorstellen. "Sollte sich etwas Vernünftiges ergeben, würde ich sicher noch einmal darüber nachdenken", sagte der 33-Jährige, der seit der laufenden Saison in der DTM für Mercedes fährt, am Rande des Großen Preises von Deutschland in Hockenheim gegenüber dem Pay-TV-Sender Premiere.

Allerdings schätzt der Kerpener die Chancen auf eine Rückkehr als gering ein: "Ich denke, dass das nicht realistisch ist." Die Formel 1 warte auf niemanden. Zudem sei das vergangene Jahr "extrem schlecht" gewesen, erklärte der jüngere Bruder des Rekordweltmeisters Michael Schumacher. In der vergangenen Saison war Ralf Schumacher, der insgesamt sechs Grand-Prix-Siege in der "Königsklasse" holte, noch für Toyota gefahren.